Lebe! Liebe! Lache!

Finanznot macht erfinderisch...

Na da hat sich das kleine, beschauliche Örtchen Bad Sooden-Allendorf im hessischen Werra-Meißner-Kreis aber was ganz besonders tolles einfallen lassen!

 

Der dortige Bürgermeister, Frank Hix, möchte das 80-Millionen Defizit seiner kleinen Gemeinde gerne mithilfe der "elitären Reiterwelt" aufbessern, wenn nicht gar überfüllen! 

 

Ab 01.01.2013 wird er jeden Pferdehalter aus seiner Gemeinde zur Kasse bitten!

 

Unabhängig davon ob es sich beim edlen Ross um ein Zucht-, Freizeit-, Turnier-, Schul-,  Therapie- oder Gnadenbrotpferd handelt.

 

Außerdem wird er gleichzeitig die Gebühren für den Kindergarten erhöhen.

 

Vielleicht wird ja so aus dem kleinen Kur- und Erholunsdorf nochmal ein zweites Monaco?

Ein Stück Erde wo man auch mit Kindern und Pferden zeigen kann, wer das größte Börserl hat?

 

 

WAS kann man dagegen tun?

 

 

Wie es so oft ist im Leben - einer fängt an, andere ziehen nach.

 

Damit dieser Wahnsinn schon im Keim erstickt werden kann, muss die Pferdewelt nun zusammenhelfen und die allgemeine Resonanz auf diese Steuer hat die Politik in Hessen sehr überrascht!

Bitte macht mit, denn Hand aufs Herz - wenn ihr pro Pferd und Jahr zusätzlich  EUR 750,-- entrichten müsst ohne eine Gegenleistung zu erhalten - WER kann sich sein Hobby, seinen Freund Pferd dann noch leisten?

 

Und hier noch ein kleines Filmchen:

http://www.hr-online.de/website/suche/home/mediaplayer.jsp?mkey=46778371&type=v&xtmc=pferdesteuer&xtcr=3  

 

 

Pferdesteuer - NEIN DANKE!

Unsere Pferde kosten auch so schon genug!