Lebe! Liebe! Lache!

Kurzurlaub am Richterhof


16.-20. Juni 2010



Wir haben beim Warmblutpferdefestival 2009 einen Gutschein für 3 Nächtemit Frühstück inkl. 4 Reitstunden gewonnen! Nach längerem hin- und herkonnten wir endlich einen Termin festmachen und fuhren Donnerstagabend wohlgemutes mit Rhiannon (und ihrem umfangreichen Equipment ;-)) nachOberkärnten.

Dortwarteten schon sehr liebe Menschen auf uns und empfangen uns mitoffenen Armen. Kaum 5 Minuten am Hof, stand Rhiannon schon zufriedenmampfend in ihrer großen, sauberen Box mit Ausblick auf alles inkl.Hochebene von Treffling und ich wusste schon über sehr viele (naja,sagen wir 80% der Stallbewohner ;-)) Bescheid. Lisa, deine Art isteinfach ansprechend und erfrischend! Michi kam auch gleich mit Dagmar,der Chefin des Hofes ins Gespräch und die beiden unterhielten sich ebenfalls sehr gut.

Am nächsten Morgen ging es schon früh raus und wir hatten Reitstundebei Lisa. Leider war Rhiannon nicht so locker wie daheim und hat sichsehr verspannt, darum haben wir vorrangig daran gearbeitet, sie lockervorwärts zu schicken.

Anschließend gingen Michi und ich noch eine Runde mit Mini spazierenund auf meine Frage hin, ob vielleicht irgendwo ein kleines Paddöckchenfür Rhiannon frei wäre damit sie sich die Sonne auf den Pelz scheinenlassen kann, wurde klar dass der große erste Paddock ohnehin für unsreserviert war! Das mag jetzt nicht wichtig erscheinen, aber es hatmich SEHR gefreut dass so gut für mein Pferd gesorgt wurde. Ich musstewirklich nur Pferd und Ausrüstung mitbringen, den gesamten Rest (inkl.XXL-Box, großem Paddock, eigenem Sattelschrank, sehr gutes Futter) stellten die Richters zur Verfügung!Einfach Klasse, so lässt sich's verreisen! Kann den Richterhof fürUrlaub mit dem Pferd uneingeschränkt empfehlen!

Es war herrlich mal richtig Zeit zum quatschen zu haben denn erfahren konnte man bei Richters genug! Weil auch Elisabeth und Gerhard Schretter (ihr kennt sie von Jugend & Pferd) in der Nähe wohnen und wir ganz lieb eingeladen wurden, haben wir sie am Nachmittag besucht. Das war ein Spaß!

Obwohl es immer mal wieder hergenieselt hat, haben wir dem Wetter getrotzt und Brendana (unser JuPf-Pferd 2009) angespannt und Gerhard zeigte uns seine Lieblingswege mit ihr. Zwischendurch durfte ich auch an die Leinen und es war ein absolutes "Aha"-Erlebnis für mich! Seitdem bin ich wesentlich entspannter am Kutschbock, Danke Gerhard!

Sowie wir wieder beim Stall waren haben wir Brendana versorgt und uns in die gute Stube gesetzt wo es mollig warm war und wir trocknen konnten. Während unserer Fahrt hat Elisabeth den Grill angeheizt und so schmausten und redeten wir in kleiner Runde. Dankeschön für eure Zeit, ihr zwei! Wir haben den Abend bei euch sehr genossen!

Am nächsten Morgen war wieder Reitstunde bei Lisa angesagt, diesmal am Außenplatz. Rhiannon ging zwar besser als in der Halle, aber leider noch immer nicht so wie daheim! Dieser blöde Vorführ-Effekt!

Zu Mittag sind wir dann mit Dagmar und Lisa auf die Alm zu den Jungpferden und Sommerfrischlern. Ein Panorama - sagenhaft!


Ich habe so viele Bilder geschossen, dass ich mich kaum entscheiden kann... weil ich es mir ja nicht unnötig schwer machen will stell' ich einfach alle ein! :-D

Am Nachmittag fuhren wir dann noch zu den "Meinbold's" Patricia, Angelika und Adam die uns auch sehr herzlich zu sich eingeladen hatten. Und was soll ich sagen? Wieder ein sehr interessanter, netter Nachmittag/Abend unter Gleichgesinnten! Euer Reiterstüberl spielt echt alle Stückerl aber nichts ist so schön wie die Aussicht in den Pferdestall! Natürlich durfte ein Stallrundgang und eingehende Bewunderung des Nachwuchses nicht fehlen. Jetzt freue ich mich umso mehr auf die Fohlenschau :-)

Danke für den netten Abend und die gute Bewirtung - besonders dir Adam, vielen Dank dafür dass uns deine Fahrausrüstung gezeigt hast!

Weil es über Nacht geschüttet hat, fiel der sonntägliche Ausritt sprichwörtlich ins Wasser und wir blieben in der Halle wo Lisa die Gunst der Stunde nutzte (Abreisetag!) und mich noch mal so richtig quälte. Ich bin mir sicher, mich untrainierten Menschen ohne Steigbügel alle möglichen Figuren und Übergänge reiten zu lassen hat ihr sehr getaugt!
(Die Hörner auf dem Foto trägt sie also zu Recht! *grins* )

Viel zu früh war das Wochenende wieder vorbei und es hieß alles wieder einzupacken, uns zu verabschieden und zu verladen.

Wir sagen DANKE, denn es war sehr schön und absolut wiederholenswert!