Lebe! Liebe! Lache!

Jänner 2009

1. Jänner 2009

 

Rhiannon wird so vielseitig und umfassend wie möglich ausgebildet.

 

Lange Spaziergänge, bei denen wir beide neue Wege, Wälder und Ortschaften erkunden stehen genauso auf dem Programm wie abwechslungsreiche Spiele, Scheutraining und solide Bodenarbeit die unsere Kommunikation verfeinert und sie schon vor dem Anreiten gerade richten und aufbauen soll.

 

Mini kennt schon allerlei: Kappzaum, Trense, Longiergurt, Bandagen, Straßenverkehr, Traktoren, Bäche, Kühe, Hänger, ... Der größte Trubel ist ihr gerade Recht, da wächst sie über sich hinaus!

Ich kann mit ihr überall hingehen, sie wird mich nie enttäuschen. Wenn eines unserer Pferde irgendwo streikt - auch fünf Uhr morgens wenn ein anderes Hotti partout nicht in den Hänger will, Rhiannon voran, sie zeigt wie's geht!

 

Sie lässt auch von allen Seiten aufsitzen und kann auch schon ein Kunststückchen: auf Fingerzeig "lacht" sie mit der Sonne um die Wette!

 

Ab März geht's dann richtig los. Dann ist Mini fast vier und kommt bei meiner Reitlehrerin Dani Weiß in Beritt. Sie soll nach den klassischen Grundsätzen ausgebildet werden - ich kann's kaum erwarten!

 

<<Zurück